1988 fiel die Entscheidung, in Eigenregie die überwiegend gepachteten Flächen des elterlichen Betriebs zu übernehmen und ökologischen Gemüsebau zu betreiben.

Die Erzeugnisse werden unter dem Warenzeichen DEMETER vermarktet. Anbauschwerpunkt ist Gemüse, das zu 80% direkt vermarktet wird. Über 40 verschiedene Gemüsearten - von Auberginen bis Zwiebeln - werden satzweise für ein kontinuierliches Angebot angebaut. Die Fruchtfolge wird ergänzt durch Kartoffeln-, Kleegras- und Gründüngungsflächen.

Sehr sicher waren wir uns in der Einstellung, diese Flächen nach strengen ökologischen Gesichtspunkten zu behandeln und sehen uns auf diesem Weg kontinuierlich bestätigt.

Die Natur wie Sie sich uns zeigt ist nichts statisches, sie beruht auf einem Gleichgewicht. Wir Menschen als Teil dieser Natur greifen über Kulturmassnahmen in das System ein. Diese Eingriffe zeigen Wirkung sowohl im Mikrosmos Boden wie Bodenbeschaffenheit, Bodenleben, stoffliche Zusammensetzung als auch im Makrokosmos Umwelt wie Luftqualität, Klima usw.



Es ist eben nicht egal, wie der Mensch mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen umgeht: mineralische Düngung und chemische Pflanzenschutzmittel belasten Grundwässer und beeinträchtigen die Lebensmittelqualität.

Nicht artgerechte Tierhaltung machen das Leben der Tiere zur Qual und zusammen mit einer nicht wesensgemässen Tierfütterung entstehen bedrohliche gesundheitliche Probleme wie wir sie in der Gegenwart anschaulich erleben.



Nicht zu unterschätzen sind die Folgen für unsere Gesundheit, indem wir über die Nahrung Stoffe aufnehmen die uns krank machen wie die zunehmende Zahl der Allergien zeigt.



Neuere Methoden zur Darstellung der Vitalqualität von Pflanzen respektive Nahrungsmitteln zeigen einen deutlichen Unterschied zwischen konventioneller und ökologischer Anbauweise.

Insbesondere die ganzheitliche Sichtweise von Mensch, Natur und Umwelt haben uns bewogen, unseren Betrieb nach den Richtlinien des Demeter-Verbandes zu führen.

Es ist an der Zeit unseren Nahrungsmitteln wieder eine grössere Wertschätzung entgegenzubringen und unsere Umwelt in gesundem Zustand zu erhalten.